Weather Forecast

TOGO


Nach Togo reisen

  • Fläche: 56.790 qkm
  • Nachbarländer: Ghana, Burkina Faso, Benin
  • Bevölkerung: 5,5 Mio. (99% Afrikaner mit 37 Ethnien u.a Kabye, Ewé, Mina; 1% Europäer)
  • Hauptstadt: Lomé
  • Sprachen: In Togo werden noch 39 Sprachen gesprochen u.a. Französisch (Amtssprache), Ewe/Gbe, Dagomba, Fulfulde, Kabre, Kotokoli/Tem, Mina, Mobo (National- und Verkehrssprachen)
  • Religionen: 51% autochthone Religionen, 29 % Christen, 20% Muslime
  • Nationalfeiertag: 27. April
  • Zeitzone: GMT
  • Landesvorwahl: 00228
  • Währung: CFA

Togo ist ein kleines, schmales Land am Golf von Guinea, das zwischen Ghana im Westen, Benin im Osten und Burkina Faso im Norden liegt. Togo wird oft im gleichen Atemzug mit Benin, seinem Nachbarland, genannt. Die Völker beider Länder sind offen und freundlich, und empfangen die Besucher mit Warmherzigkeit und Freundlichkeit. Trotzdem sind Togo und Benin unterschiedlich. Die Palmenhaine im Süden Togos bestehen hauptsächlich aus Kokosnussbäumen. Die Berge im Westen sind mit äquatorialer Vegetation bewachsen und kleine Kakao- und Kaffeeplantagen liegen im Schatten hoher Bäume. Das Hochplateau der Kabye im Zentrum des Landes erinnert stark an die Region Atakora in Benin, aber die Ebenen im Norden von Togo sind abwechslungsreicher als die im Norden von Benin. Die hohe Bevölkerungsdichte hat zu einer Verflechtung der Kulturen und Völker geführt.

Eine angenehme Hauptstadt

Hafen Lomé - Autor Susan Carlslund
more photos

Lomé, die Hauptstadt erstreckt sich über 12 km an der Küste entlang, zwischen der ghanaischen Grenze und dem neuen Hafen von Lomé. Während der Kolonialzeit wurde Togo zuerst von den Deutschen, später der östliche Teil von den Franzosen und der westliche von den Briten kontrolliert, die ihren Teil zu Ghana annektierten. Dies erklärt, warum die ghanaische Grenze an der Hauptstadt 'klebt', so dass sie faktisch in der Stadt selbst liegt.

Markt in Lome, Autor : Roberto Cerea Markt in Lome, Autor : Roberto Cerea Markt in Lome, Autor : Roberto Cerea

Lomé ist eine angenehme Stadt, in der man frei an betriebsamen Händlern vorbei spazieren kann, farbenfrohe Buden bewundern und Handwerkern bei der Arbeit zusehen kann, die Holz und Metall in schöne Gegenstände verwandeln. Ein Besuch auf dem Grand Marché wäre kein Besuch auf dem Grand Marché ohne die togoischen Nanas gesehen zu haben, die ihre modischen Stoffe in allen möglichen Farben und Mustern verkaufen. Aus den Geschäften ertönen lebhafte Frauenstimmen, die den Stil, die Farben und die Preise debattieren. Am Abend weht eine kühle Brise vom Atlantik kommend durch die Stadt und das berühmte lebendige Nachtleben gerät langsam in Schwung.

Das Land des Vodún

Vodún, Autor: Anja Malusa Vodún, Autor: Anja Malusa Vodún, Autor: Anja Malusa

Vodún ist eine Religion, die ursprünglich aus dem Süden von Togo und Benin kommt und noch heute fest in der Kultur eingebettet ist. Man sieht dies überall an den Tempeln, Altären und Fetischen, die in der Landschaft und den Dörfern verstreut sind. Bei einer besonderen Gelegenheit werden die im Vodún Initiierten -oft mehr als 100 Menschen- von einem Vodúnpriester angeführt. Sie treffen sich, um am Altar gemeinsam die Gottheit und die Heiligen zu preisen und ihnen Opfer darzubringen. Nach der Zeremonie beginnen die Frauen vom Trommelorchester begleitet im Chor zu singen und andere beginnen, diesen Rhythmen folgend, zu tanzen. Durch das schneller und dichter Werden der Musik fallen einige der Teilnehmenden in eine tiefe Trance. Körperlich befinden sie sich in einem katatonen Zustand mit starken muskulären Spasmen und Schmerzunempfindlichkeit. In Trance sind die Personen in einem anderen Bewusstseinszustand und treten in Kontakt mit den Ahnen und Geistern.

Die Menschen auf der Hochebene

Auf der Hochebene ändert sich die Landschaft völlig. Weite, offene Gebiete mit Buschwerk und Stein durchsetztem Grasland weicht immer dichter werdender Vegetation. Nach einigen Kilometern erhebt sich eine Gebirgslandschaft, in der das Kara-Tal liegt, die Heimat der Kabye. Das Tal erinnert an eine weitläufige, ländliche Stadt mit steinernen Häusern in Felder gebaut und im Schatten von Palmen, Kapok-, Teak-, Mango- und Baobabbäumen stehend. Um das wenige, fruchtbare Land zwischen den Felsen zu kultivieren, haben die Kabye zum Anbau von Feldfrüchten Terrassen angelegt. Die gleiche Art des Anbaus und der Gestaltung findet man auch in der Region der Losso Richtung Niamtougou. In dem gesamten Gebiet machen Wasserlöcher die Orte zu kleinen Oasen.

Burgen aus Lehm

Tamberma, Autor: Roberto Cerea Tamberma, Autor: Roberto Cerea Tamberma, Autor: Roberto Cerea

Eine Straße führt zu den Häusern der Tamberma, die vor Jahrhunderten in dem schwer zugänglichen Gebiet der Atakora Bergen Zuflucht fanden, um dem Sklavenhandel der Araber zu entgehen. Die Architektur der Tambera gehört zu der schönsten in Afrika. Ihre befestigten Häuser sind wie kleine Lehmburgen mit einem niedrigen Eingang, die sich innen zu drei Geschossen erheben. Riesige Phallus-Fetische stehen am Eingang ihrer Häuser, um die Besitzer vor Feinden und bösen Geistern zu schützen.

Der Norden von Togo wird von den Moba bewohnt. Ihre Rundhäuser sind aus Lehm gebaut mit konischen Dächern aus Stroh. Eine Mauer umgibt und schützt die Hütten, die den Mitgliedern der gleichen Familie gehören. Auf diese Weise formen sie ein kleines Dorf, das sich über ihr Territorium ausbreitet.

Für weitere Informationen: transafrica@transafrica.biz

 

Reise nach Ghana, Togo, Benin: Festivals und Traditionen - 2014

• 12 Tage

Details:

Preise und Beschreibung

Email:

transafrica@transafrica.biz

Abfahrt:

Accra

Ankunft:

Accra

Zwölf Tage, um jene schönen Länder, die zu den reichsten und kulturell vielfältigsten in Westafrika gehören, ausführlich kennen zu lernen. Vom Norden, wo Völker leben, die noch fast unbekannt sind, weiter in den Süden, wo man die Spuren der kolonialen Vergangenheit entdeckt, bis zum Zentrum des Königreichs der Ashanti. Mit der Möglichkeit, das große, traditionelle Festival Akwasidae und Vodún Zeremonien zu besuchen.

von

17. Apr. 2014

12. Jun. 2014

24. Jul. 2014

07. Aug. 2014

04. Sep. 2014

16. Okt. 2014

27. Nov. 2014

25. Dez. 2014

bis

28. Apr. 2014

23. Jun. 2014

04. Aug. 2014

18. Aug. 2014

15. Sep. 2014

27. Okt. 2014

08. Dez. 2014

05. Jan. 2015

 

Reise nach Togo und Benin: Zum Zentrum der Magie - 2014

Togo - Benin • 11 Tage

Details:

Preise und Beschreibung

Email:

transafrica@transafrica.biz

Abfahrt:

Lome

Ankunft:

Lome

Autor Bruno ZanzotteraEnjoy a trip in two countries running alongside the Gulf of Guinea, both as tiny as fascinating. This itinerary will take you from Lome to the Atakora chain of mountains where live the Tamberma and Somba people, going through the tropical forest in Kpalime and the cities of Sokode and Kara. From the Atakora we will drive back down to the Coast via Natitingou, Bohicon and Ganvie.
Come and meet with fetish priests, healers and oracles. Attend a fire dance, initiation rites and ancestral ceremonies and witness the state of deep trance the adepts can sometimes reach. Voodoo is originally from those countries, this part of the world where beliefs always remained authentic.
Die farbig markierten Termine sind speziell für deutsch sprechende Gruppen mit deutsch sprechenden Reiseleiter.

von

25. Apr. 2014

04. Jul. 2014

15. Aug. 2014

24. Okt. 2014

28. Nov. 2014

26. Dez. 2014

bis

05. Mai. 2014

14. Jul. 2014

25. Aug. 2014

03. Nov. 2014

08. Dez. 2014

05. Jan. 2015

 

Reise nach Togo und Benin: Wiege des Voodoo, 2014

Togo - Benin • 8 Tage

Details:

Preise und Beschreibung

Email:

transafrica@transafrica.biz

Abfahrt:

Lome

Ankunft:

Lome

Enjoy eight days of an intense and moving tour to Togo and Benin, two small countries yet filled with many traditions. We will meet with local populations who have always been performing the same ancestral ceremonies as they determine their entire lives, from birth to the afterlife.
We will meet with traditional priests, soothsayers and young initiates who will share their experience with us; we will wander between the stalls of the fetish market and discover their so peculiar ingredients. We will attend a fire dance as well as many other traditional ceremonies and we will witness the state of trance some Voodoo adepts can reach. Voodoo actually comes from those countries where people still practice it with deep authenticity.

von

18. Apr. 2014

25. Apr. 2014

30. Mai. 2014

18. Jul. 2014

01. Aug. 2014

12. Sep. 2014

03. Okt. 2014

31. Okt. 2014

06. Dez. 2014

26. Dez. 2014

bis

25. Apr. 2014

02. Mai. 2014

06. Jun. 2014

25. Jul. 2014

08. Aug. 2014

19. Sep. 2014

10. Okt. 2014

07. Nov. 2014

13. Dez. 2014

02. Jan. 2015

 

Reise nach Ghana, Togo, Benin : Millet Festival und Akwasidae - 2014

• 13 Tage

Details:

Preise und Beschreibung

Email:

transafrica@transafrica.biz

Abfahrt:

Accra

Ankunft:

Accra

The celebration of the Millet Festival, among the Krobo people, is rich in colours and jewels. It happens every year during the harvest period.
Thanks to a lucky chance, in 2014 we will be able to attend this great festival and, a few days later, the Akwasidae in Kumasi.
Here are as many good reasons to come and visit Ghana - Togo - Benin to meet their friendly populations and enjoy their traditional festivals.

von

15. Okt. 2014

bis

27. Okt. 2014

 

Reise nach Ghana Togo und Benin : Das prächtige ADAE Festival in Kumasi - 2014

• 12 Tage

Details:

Preise und Beschreibung

Email:

transafrica@transafrica.biz

Abfahrt:

Accra

Ankunft:

Accra

Autor  Susan CarlslundThis year all the Ashanti people will celebrate 15 years of the kingdom of Otumfour Osei Tutu II.
The festival will be magnificent: a long and colourful durbar of all Ashanti chiefs will reach the site of the festival. Every king will be surrounded by hundred people of his court.
The last one reaching the festival will be the Asantehene (Ashanti King). The crowd will welcome him with great cheers. The golden stool will come with him too.
The King will sit at his place and all the attendants, from the president of Republic to a common person, will come to greet him. And all around dancers, drummers and singers will keep the celebration very lively.
This is one of topic moments in which all Ashanti culture is shown in all its splendour.
The festival will be attended also by delegations of main African chieftaincies. An opportunity to meet with the past and present of traditional power in Africa.

von

01. Mai. 2014

bis

12. Mai. 2014

 

Reise nach Ghana, Togo, Benin: Voodoo Festival in Ouidah - 2015

• 12 Tage

Details:

Preise und Beschreibung

Email:

transafrica@transafrica.biz

Abfahrt:

Accra

Ankunft:

Accra

Each year, January 10th is a special day in in Benin. Everybody celebrates the ancestral cults.
In particular, on January 10th, all the Voodoo's adepts meet in Ouidah.
A long procession of the adepts, some by foot, some by motorbike, some by taxy brousse, moves to the Door of Non Return. All are dressed in traditional costumes , white is the dominant colour along with the colourful beads.
Vodún, Benin - TogoThe festival has its peak with the arrival of the Dagbo Houno, the chief feticheur of Ouidah.
Dances, libations, masks (some official speech) feature the morning.
The first part of the festival ends at about 15h00 and then it continues in the city.
Peoples are never tired to exalting their voodoos. All of them reach a large square where the Eguns masks come together. Masks come for dancing, chasing away the bad spirits , and playing with people like a kind of "corrida".
In the evening Ouidah is exhausted but not yet fully satisfied. The festival goes on in the depths of the courtyards, waiting to meet again the next year so renewing the faith in Voodoo.
Our journey will continue by showing the best of Ghana, Togo, Benin. We will meet the Ashanti people; in Kumasi we will walk along the huge outdoor market; we will visit Elmina and its slaves' castle. In Togo we will meet the ethnic group of Tamberma, building beautiful adobe castles. in Benin, the Abomey Royal Palace . and so much more !!!

von

07. Jan. 2015

bis

18. Jan. 2015


Seit 1985 immer mit dem gleichen Enthusiasmus.